Aston Martin DBS Superleggera

Er ist bullig, breit und hat einen gigantischen Frontgrill. Der neue Aston Martin DBS ist der Nachfolger des Vanquish S. Er verfügt über einen V12 Motor mit satten 725 PS. Damit rast der Engländer in 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h, 100 Meilen pro Stunde (161 km/h) sind nach 6,4 Sekunden erreicht, maximal sind 340 km/h drin.

Zur Serienausstattung des DBS Superleggera gehören unter anderem ein schlüsselloser Zugang, eine 360-Grad-Kamera, ein Reifendruck-Kontrollsystem, Einparksensoren und ein Einparkassistent. Das Audio-System beherrscht den Übertragungsstandard DAB+ und lässt sich via Bluetooth und USB mit anderen Geräten koppeln. Das Navigationssystem gehört genauso zur Serienausstattung wie der Wi-Fi-Hub (WLAN-Zugang für mobile Endgeräte).

Fakten:

• 5,2-Liter-Twin-Turbo-V12 Motor mit 725 PS bei 6.500/min und max. 900 Nm Drehmoment
• in 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h
• Achtgangautomatik von ZF
• liegt 5mm tiefer als der Aston Martin DB11
• serienmäßig 21 Zoll Räder
• rundum Karbon-Keramikbremsen - vorne ein Sechskolben-System mit 410-Millimeter-Scheiben, hinten mit vier Kolben und 360-Millimeter-Scheiben
• Gewichtsverteilung vorn/hinten = 51 zu 49 Prozent

Verbrauchsangaben:

kombiniert: 12.4l/100km, innerorts: 18,0 l/100km; außerorts: 9,1l/100km; CO2-Emission kombiniert: 285 g/km, Energieeffizienzklasse: G.